20 Juli 2012

Macadamia - Toffee - Tarte mit Salzbutter


Ein feiner Tarteboden , zart schmelzendes Toffee und knackige Nüsse – das ist das Geheimnis dieser kleinen Praline. Fein abgerundet mit einem Hauch Salzbutter ist sie etwas für absolute Genießer - daher habe ich mich auch für eine ganz kleine Tarteform entschieden.


Für den Teig: (Grundrezept Tarteteig)

250 g Mehl
150 g Butter
75 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
(Hülsenfrüchte zum „Blindbacken“)

Die Zutatenschön verkneten und in Frischhaltefolie verpackt für 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Zwischenzeitlich die Tarteformen mit Butter fetten und dann etwas Mehl darüber streuen. Den Ofen auf 150° vorheizen (Umluft immer etwas weniger, hier 130°). Den Teig nach der Ruhezeit mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche ausrollen und kleine Formen ausschneiden. Diese dann in die gefettete Tarteform legen, mit Backpapier belegen und mit den Hülsenfrüchten beschweren. („blindbacken“) Die Tartes für 15-20 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und in der Form abkühlen lassen.




Für die Toffesauce
125 g Butter
200g Sahne
3 EL Zuckerrübensirup

Die Zutaten unter ständigem Rühren aufkochen. Anschließend mindestens weitere 30 Minuten bei mittlerer Hitze einköcheln lassen, bis eine sämige Masse entstanden ist. In der Zwischenzeit kann man schon die Toppingcreme herstellen…

Für die Creme
150 g Vollmilchschokolade
3 EL Vollmilch
40 g weiche Butter
40 g Salzbutter
125g Puderzucker

Schokolade, Milch und Butter im Wasserbad schmelzen, dabei immer rühren. Leicht abkühlen lassen. Jetzt den Puderzucker in die Masse einsieben, glattrühren, weiter abkühlen lassen und anschließend locker luftig aufschlagen. Jetzt die Toffesauce unterühren. Anschließend die Masse in eine Spritztüte füllen und leicht kreisförmig auf die Tarteform spritzen. (Ich habe dafür eine Sterntülle in Größe 14 (mm) von Städter verwendet, könnt ihr zum Beispiel bei Tortissimo erwerben). Mit Schokostreuseln und ganzen Nüssen dekorieren.

0 megjegyzés:

Kommentar posten