18 Juli 2012

Mamas leckeres Apfelmuß

… „Bäumchen rüttel dich und schüttel dich“…


Dann ist es Zeit für ein schönes selbstgemachtes Apfelmus. Noch dazu, wenn es so einfach geht und sich dafür auch die vielleicht nicht so perfekten Früchte eignen - je reifer, desto besser…

Ihr braucht nur:

1 Kg Äpfel
5 EL Wasser, (das Wasser muss die Äpfel gerade so bedecken)
75 g Zucker und einen kleinen Schuß Zitronensaft

Die Äpfel schälen und vierteln. Dann zusammen mit Wasser (wirklich nur so wenig benutzen, sonst wird es zu flüssig) und Zucker zum Kochen bringen. Ist alles schön weich gekocht dann nach Geschmack pürieren oder noch kleine Stückchen lassen.

Wer mag, kann später auch noch mit Ingwer, Zimt oder Vanille verfeinern. (Man kann diese Gewürze zwar auch schon vorher beim Kochen dazu geben, mach ich nur nicht so gern, da man dann geschmacklich schon so festgelegt ist)

Habt ihr ein bisschen auf Vorrat gekocht, könnt ihr euer Mus auch ganz einfach haltbar machen. Dafür die Gläser und die Schraubdeckel mit heißem Wasser ausspülen, das Apfelmus noch heiß einfüllen und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen. ( beim Abkühlen zieht sich die Luft unter dem Deckel zusammen und dieser ist dann durch das entstandene Vakuum luftdicht verschlossen)

Das Apfelmus hält sich so ca. ein Jahr lang ohne zusätzliche Kühlung, nur am besten schön dunkel lagern, da es sich sonst bräunlich verfärbt.


0 megjegyzés:

Kommentar posten